Logo Wuhletal gGmbH
Logo Wuhlgarten e.V.Logo Krankenhauskirche


Wenn Sie neue Wege suchen ...

Brebacher Weg 15 (Haus 33), 12683 Berlin,
Tel.: 030 - 56295160, Fax: 030 - 562951619, post@wuhletal.de

Wenn Sie uns unterstützen wollen ...

Ehrenamtliches / freiwilliges Engagement

Ehrenamtliche/freiwillige Tätigkeit ist eine wichtige Hilfe für unsere kranken und behinderten Menschen. Wir wollen dies deshalb besonders fördern und alle interessierten Bürger/innen sind herzlich eingeladen, unsere Arbeit zu unterstützen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Bestimmt finden wir auch für Sie ein Ihren Interessen und speziellen Fähigkeiten entsprechendes Aufgabengebiet. Selbstverständlich ist, dass Sie bei der ehrenamtlichen Tätigkeit einen Ersatz für alle notwendigen Aufwendungen erhalten, dass der Unfallversicherungsschutz gewährleistet ist und Sie stets auch Ansprechpartner und Einbindung in ein Team haben.

Hier eine Auswahl möglicher Einsatzgebiete:
stz-projekt1. Krankenhauskirche imWuhlgarten - Hilfe bei den täglichen Öffnungen und beim "Cafe der Stille", Unterstützung bei Aussstellungen und Konzerten, Mitarbeit in der IG Kirche. Nähere Informationen bei Frau Frauenstein, Tel. 030 / 562969428, kirche@wuhletal.de
2. Verschiedene Hilfen im Projekt PflegeEngagement ("Zeitschenker"). Nähere Informationen und Beratung bei Frau Mieske oder Frau Schwarz, Tel. 030 / 54988495, pflege@wuhletal.de
3. Hilfen in der Selbsthilfe. Nähere Informationen bei Frau Vedder oder Herrn Pfeiffer, Tel. 030 / 5425103, selbsthilfe@wuhletal.de Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zu vielfältigen Tätigkeitsgebieten in unseren anderen Einrichtungen und Projekten.
4. Die Therapeutische Jugendwohngruppe der Wuhletal gGmbH sucht eine ehrenamtliche Kraft, die 2 Mal in der Woche in der Zeit von 9 bis 11:30 Uhr gemeinsam mit einigen unserer Jugendlichen eine warme Mahlzeit kocht. Nähere Informationen bei Frau Antje Willem (Tel. 030 - 56599886, antje.willem@wuhletal.de) oder in der Selbsthilfekontaktstelle (Tel. 030 - 5425103).

Spenden

Spenden sind ebenfalls eine wichtige Form der Unterstützung und deshalb sehr willkommen. Sie helfen gerade in Zeiten, wo öffentliche Mittel sehr knapp werden und nicht mehr ausreichen, die Hilfsangebote aufrecht zu erhalten bzw. zu entwickeln. Jeder Spender hat ein Anrecht darauf, dass seine Unterstützung dort ankommt, wo sie auch tatsächlich hin soll. Daher können Sie den Zweck Ihrer Spende gerne auch für bestimmte unserer Angebote und Vorhaben festlegen. Wir informieren Sie dann über die Verwendung der uns zur Verfügung gestellten Mittel. Selbstverständlich erstellen wir Ihnen auch in der gesetzlich vorgeschriebenen Form eine Spendenquittung.
Fragen, die im Zusamenhang mit einer Spendenabsicht auftreten, können Sie auch direkt an den Geschäftsführer Dr. Thomas Pfeifer richten (Tel.: 030 / 56 295 1160, Fax: 030 / 56295 1619, post@wuhletal.de).

Hinweis: Da wir bei jeder Spende eine entsprechende Bestätigung ausstellen wollen, wäre die Angabe Ihrer Anschrift im Zahlungsgrund hilfreich. Eine Weitergabe der persönlichen Daten schließen wir grundsätzlich aus!

Wie können Sie spenden?

 

Bankverbindung der Wuhletal-Psychosoziales Zentrum gGmbH:

Kontonummer: 3271300 BLZ: 100 205 00, Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE64 1002 0500 0003 2713 00 BIC: BFSWDE33BER
Gläubiger-Identifikationsnr.: DE96ZZZ00000069924


Bankverbindung des Wuhlgarten- Hilfsverein für psychisch Kranke e.V.:

Kontonummer: 3331900 BLZ: 100 205 00, Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE60 1002 0500 0003 3319 00 BIC: BFSWDE33BER
Gläubiger-Identifikationsnr.: DE32ZZZ00000069912

 

Wo benötigen wir ganz aktuell Ihre besondere Unterstützung?

Krankenhauskirche im WuhlgartenWir sind Träger der Krankenhauskirche im Wuhlgarten. Sie ist ein Ort der Ruhe sowie der Begegnung und steht allen Bürger/innen offen. Hier finden Kulturveranstaltungen und Gottsdienste statt. Das Gebäude hat fortlaufend einen recht erheblichen Instandhaltungsbedarf. Darüberhinaus wollen wir im Kirchturm wieder eine Glocke einbauen und diese natürlich erklingen lassen. Um die Kirche herum sind die Wuhlewiesen. Diese 10 ha stehen als öffentliche Parkanlage zur Verfügung und werden durch unsere Wuhlmäuse gepflegt. Hierbei entstehen Kosten für die Geräte und Maschinen. Wenn wir uns einen Traktor mit ordentlichem Mähwerk kaufen könnten, wäre die Arbeit viel besser zu bewältigen.